Seite merken

Seite suchen

Pitztal Badeurlaub
Hotel Unterkünfte

 

 

Booking.com Badeurlaub

Pitztal Hotels - 2024 | 2025

 

 

 

Badeurlaub Pitztal Hotels Urlaubsdomizil

 

 

Hotel Unterkünfte Angebote
Badeurlaub Pitztal für das 2024 | 2025 buchen

 

 

Aktivitäten

Aktivitäten

 

 

Unterkunft buchen

Unterkunft

 

 

Mietwagen

Mietwagen

 

 

Ferienhäuser

Ferienhäusern

 

 

Flüge

Flüge

 

 

Ferienwohnungen

Ferienwohnungen

 

 

Tirol Erleben

Tirol Erleben

 

 

Lieblingsplätze

Lieblingsplätze

 

 

Schlechtwetter Tipps

Schlechtwetter Tipps

 

 

Tagesausflüge

Tagesausflüge

 

 

36 Tiroler Regionen

36 Tiroler Regionen

 

 

Tiroler Skigebiete

Tiroler Skigebiete

 

 

 

 


  • In Arzl im Pitztal, zwischen dem Leiner Kögele und dem Venet, liegt eine tiefe Schlucht, die der Pitzbach in den Kalkstein gegraben hat. Die Benni-Raich-Brücke verbindet den Hauptort Arzl mit dem Dorf Wald und bietet Wagemutigen die Möglichkeit, sich mit einem Bungeeseil in die Pitzenklamm zu stürzen. Der Luis-Trenker-Steig führt durch die Klamm und der Klettersteig Steinwand startet direkt im Dorfzentrum. Abenteuerlustige können auch Wildwasser-Rafting auf dem Inn ausprobieren. Im Winter zieht es die Skifahrer ins nahegelegene Skigebiet Hochzeiger in Jerzens oder zum Pitztaler Gletscher mit Schneegarantie bis Mai.

  • Im sonnigen Talkessel des vorderen Pitztals liegt das idyllische Örtchen Wenns mit etwa 2.000 Einwohnern. Das Highlight der Gemeinde ist das älteste Bauernhaus Tirols, das über 700 Jahre alt ist. Wenns ist ein idealer Ausgangspunkt für Mountainbike-Touren und Wanderungen, zum Beispiel zum Piller Hochmoor. Skifahrer finden im nahe gelegenen Skigebiet Hochzeiger viele Pisten. Für noch mehr Action lohnt sich ein Ausflug zum Skigebiet Pitztaler Gletscher-Rifflsee. Im Sommer bietet die Wildspitzbahn eine atemberaubende Aussicht auf den 3.440 Meter hohen Brunnenkogel. Der Freizeitpark Pitz Park in Wenns ist ideal für Familien mit einem Naturbadeteich und einer Kegelbahn.

  • Das Bergbauerndorf Jerzens am Fuße des Ski- und Wandergebiets Hochzeiger im vorderen Pitztal beheimatet gut 1.000 Einwohner in Höhenlagen zwischen 1.100 und 1.450 Metern. Das Dorf war einst bekannt für sein Maisanbaugebiet und die historische Getreidemühle in Arzl-Ried erinnert noch daran. Jerzens bietet im Sommer den XP Abenteuerpark mit Waldseilgarten und ab 2015 den Zirbenpark Hochzeiger, der sich der Zirbelkiefer widmet. Der Erlebnisweg startet an der Hochzeiger-Mittelstation und bietet Spiel-, Abenteuer- und Entspannungsstationen für Besucher. Das Skigebiet Hochzeiger mit Snowpark ist bei Familien und Genussfahrern beliebt.

  • St. Leonhard im hintersten Pitztal, Tirol, ist eine der größten Gemeinden des Landes. Der höchste Punkt ist die Wildspitze mit 3.768 Metern, dem höchsten Berg Nordtirols. Der Ort sollte nicht mit anderen Orten gleichen Namens verwechselt werden. Der Namensgeber, Leonhard von Limoges, war ein Adeliger, der sich den Randgruppen der Gesellschaft widmete. Die Pitztaler Bauern mussten früher ihre Kinder als „Schwabenkinder“ zur Arbeit schicken. Der Tourismus brachte dann Wohlstand und Wachstum. St. Leonhard ist heute eine wachsende Gemeinde, die Urlauberträume erfüllt.

 

Ein Badeurlaub in Tirol, der Region der majestätischen Berge, mag zunächst ungewöhnlich klingen, doch die Region bietet mit ihren klaren Naturseen und Familien-Badeseen ideale Bedingungen für Erholungssuchende und Wassersportbegeisterte. Eingebettet in die atemberaubende Alpenkulisse liegen See nah zahlreiche Hotels, von denen aus man nicht nur einen grandiosen Blick genießt, sondern auch einen direkten Seezugang hat. Tirol am See ist gerade im Sommer ein wahres Paradies für den Badeurlaub. Die Monate Juli und August versprechen wunderbar warme Tage und sind die Hochsaison für Badeferien. Aber auch der Juni und September bieten noch angenehme Temperaturen zum baden und schwimmen. Mit der einzigartigen Kombination aus Bergen und Wasserspaß unterscheiden sich die Badelandschaften von anderen Badezielen. Was einen Badeurlaub hier so besonders macht, ist die Trinkwasserqualität der zahlreichen Bergseen. Viele davon, wie die kristallklaren Naturseen, laden zum entspannten baden ein und sind von Hotels in See Nähe gesäumt. Solche Unterkünfte sind besonders im August schnell ausgebucht, weshalb eine frühzeitige Buchung empfohlen wird. Für die kleinen Gäste sind die tolle Freibäder und spannenden Erlebnisbäder mit diversen Wasserrutschen ein Vergnügen. Hier können sie nach Herzenslust toben, während die Eltern vielleicht dem Standuppaddeln oder Trettbootfahren auf dem ruhigen See frönen. Wer es noch sportlicher mag, kann sich beim Schlauchbootfahren oder Kanufahren versuchen, ebenfalls beliebte Aktivitäten im Badeurlaub. Die Hotels bieten nicht nur Ruhe und Privatsphäre, sie sind auch günstig und bieten die Freiheit, den Badeurlaub individuell zu gestalten. Viele verfügen über einen eigenen Badestrand mit Liegewiese, wodurch man einen komfortablen Seezugang von Hotels hat, ohne auf die Annehmlichkeiten moderner sanitärer Anlagen verzichten zu müssen. Wer sich eine günstig gelegene Ferienwohnung direkt am Badesee sichert, genießt oft einen eigenen Steg und somit einen exklusiven Rahmen für seinen Badeurlaub. Für einen Badeurlaub sprechen also viele Gründe. Ob beim schwimmen im glasklaren Wasser, beim relaxen auf der Liegewiese, beim erleben aufregender Wasserrutschen oder beim aktiven Kanufahren – die Vielseitigkeit der Tiroler Seenplatte ist ein perfektes Badeferien-Ziel für Jung und Alt. Wer im Juni die Ruhe vor den Sommermassen, im Juli und August das rege Treiben und in den warmen Septembertagen das Nachsommern genießen möchte, für den ist Tirol am Schwimmteich ein idealer Ort, um den perfekten Badeurlaub zu verbringen.

 

Im Badeurlaub entdeckt man nicht nur das Vergnügen des Wassers, sondern auch die einladende Kultur und Gastfreundschaft. Hotels in Badesee Nähe bieten oft auch lokale Tipps und Veranstaltungshinweise, um den Aufenthalt noch bereichernder zu gestalten. Ein Spaziergang am Badestrand oder ein Grillabend auf der Liegewiese tragen zur entspannten Atmosphäre im Badeurlaub bei. Hotels ermöglichen ein nahes Erleben der regionalen Kultur und bieten komfortable Rückzugsorte nach langen Tagen voller Aktivitäten. Auf dem Programm könnte somit morgens eine Bergtour stehen und nachmittags ein entspanntes baden und schwimmen im kühlen Nass der Hotels-nahe gelegenen Gewässer. Die lokale Küche, mit ihren alpinen Spezialitäten, ist der perfekte Abschluss nach einem Tag voller Aktivitäten. Regional erzeugte Produkte finden sich oft in den Restaurants und Cafés entlang der Seen und bieten eine köstliche Stärkung während dem Badeurlaub. Urlaub am See während der Monate Juni, Juli, August und September präsentiert sich auch als Fest der Sinne – von den lebhaften Farben der Natur bis hin zu den Klängen der Sommerfeste. Günstige Hotels ermöglichen einen langen Aufenthalt, sodass man ausreichend Zeit hat, die Badelandschaften voll und ganz auszukosten. Ein Badeurlaub in Hotels bedeutet auch, sich auf die Ruhe der Natur einzulassen. Ob beim Entspannen am eigenen Seezugang, beim Vergnügen an den modern ausgestatteten Freibädern, beim Adrenalinrausch auf den Wasserrutschen der Erlebnisbäder oder bei einer stillen Stunde des Kanufahrens – Tirols Naturkulisse bildet die perfekte Kulisse für unvergessliche Momente. Für Aktivurlauber bieten sich abenteuerliche Erlebnisse wie Standuppaddeln, Trettbootfahren oder Schlauchbootfahren an, die in der Badelandschaft für Abwechslung sorgen. Und nach einem langen Tag voller Sonne und Spaß sorgen die komfortablen sanitären Anlagen der Hotels dafür, dass man sich jederzeit frisch halten kann, um den Abend genießen zu können. Somit ist der Badeurlaub eine ausgewogene Mischung aus sportlicher Betätigung, Naturerlebnis, Kulturgenuss und entspanntem Nichtstun – eine Symbiose, die den Alltagsstress vergessen lässt und neue Energie spendet. Ob Familien, Paare oder Alleinreisende – jeder findet Hotels für sein perfektes Sommerglück.